REGGATTA de Blanc meets Sting

01
Nov
2019

01 November 2019 21:00



REGGATTA de Blanc meets Sting

Seit 30 JAHREN die authentischste The Police- und Sting-Tibuteband der Welt!

Als sich Reggatta de Blanc 1988 zu einer THE POLICE Tributeband formierten, ahnte noch niemand, dass es jemanden auf dieser Welt gibt, dessen Stimme der von Police-Frontmann Sting nicht nur ähnelt, sondern fast gleich kommt. „Purer, aber schöner Zufall“, dachte sich Reggatta-Sänger Michael Griese bei seiner ersten Probe mit seinen Jungs im April `88. Für Griese bis heute ein für ihn besonderes, wertvolles Geschenk.

Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, über 1.500 Konzerte in sämtlichen Clubs und Open Airs der Republik und im Ausland gespielt und alles auf die Bühne gezaubert, was Stings Feder über die letzten 40 Jahre auf‘s Papier gebracht hat. Denn man darf nicht vergessen, dass der ehemalige Lehrer aus dem Norden Englands nach seiner Zeit mit The Police ab 1985 als Solist weitergemacht und unzählige Hits veröffentlicht hat. Es gibt nur wenige Künstler auf dieser Welt, die ein solch vergleichbare Erfolgsgeschichte aufweisen und der Welt so viele Hits geschenkt haben.

Die Erfolgsgeschichte von The Police begann im Jahr 1978 mit dem Klassiker „Roxanne“, es folgten, um nur einige wenige zu nennen,  „So lonely“ und „Message in a bottle“ sowie „Don’t stand so close to me“ oder „Every little things she does is magic“ und es gipfelte im letzten Album des Trios in Stings erfolgreichstem Werk „Every breath you take“. (Noch heute werden Herrn Sumner, wie Sting im eigentlichen Leben heißt,  nur allein aus den Tantiemen dieses einen Liedes für Radioplays monatlich fünfstellige Beträge auf sein Konto überwiesen.)

Reggatta de Blanc haben im Frühjahr 1988 in blutjungem Alter mit der Gründung ihrer The Police-Tributeband also alles richtig gemacht. Und hier sei die Betonung auf TRIBUTEBAND gelenkt, denn 17 Jahre lang wurde am Sound, an der Performance sowie an der Bühnenshow des ehemals erfolgreichsten Rock-Trios der 80er Jahre gefeilt und diese nahezu perfektioniert, bis man sich, auch bedingt durch den Besetzungswechsel in der Band, an die großen Hits aus Stings Solozeit (die bis heute anhält) wagte: „Set them free“, „Englishman in New York“, „Fragile“, „Fields of Gold“, „Desert Rose“,  „Can’t stop thinking about you“ und „Don’t make me wait“, sind nur einige, die der mehrfache Grammy-Gewinner nach seiner Police-Zeit komponierte und im Zuge von 12 Studio- und 4 Live-Alben veröffentlichte. Das letzte Soloalbum von Sting kam übrigens im April 2018 - eine Collaboration mit der jamaikanischen Reggae-Ikone Shaggy („Mr.Boombastic“) - in die Läden.

Durch die Neubesetzung an Gitarre (Tom Quast) und am Schlagzeug (Jonas Wilms) gewann Reggatta noch mehr an musikalischer Qualität. Die Zeit war nun gekommen, um sich an das Solo-Repertoire des großen Meisters zu wagen. Es wurde daher noch weiter aufgestockt – Markus Wentz (Keybaords), Wim Wollner (Saxophon) und Dimitry Tyelmanov (Trompete) verstärken seit nunmehr 13 Jahren die Band, wenn Sting-Shows auf die Bühne gezaubert werden. Zusammen mit Rebecca Maas und Jeannette Marchewka als Backing-Sängerinnen stehen daher manchmal bis zu 8 MusikerInnen auf der Bühne – je nach Setlist, die Reggatta de Blanc für Ihre Show mitbringen.

Im Dezember 2018 beendeten Reggatta de Blanc ihre -  sage und schreibe - 30-jährige-Jubiläumstournee! Weitere 50 Konzerte der besonderen Art wurden auf die Bühne gezaubert. Das unerschöpfliche Live-Repertoire von The Police und Sting garantiert, dass Reggattas Shows sich seit Beginn an nie wiederholen. Jedes Konzert ist anders. Die verschiedenen Live-Versionen, die interpretiert werden, resultieren mal aus dem legendären Rockpalast-Konzert aus 1981 oder aus der Symphonic-Tournee von Sting in 2010. Studioversionen der Songs wird man von Reggatta nicht hören, Reggatta spielen live und 100% nah am Original – so wie man es aus den Konzerten von The Police und Sting kennt – oder – endlich mal erleben will!


+++ Every breath you take +++ So lonely +++ De do do do de da da da +++ Fields of gold +++ Englishman in New York +++ Message in a bottle +++ Every little thing she does is magic +++ Walking on the moon +++ Set them free+Fragile +++ If I ever lose my faith in you +++ Shape of my heart +++ Can’t stand losing you +++ Bring on the night +++ Desert Rose +++ Driven to tears +++ Don’t stand so close to me +++ King of pain +++ Wrapped around your finge r+++ Let your soul be your pilot +++ Can’t stop thinking about you +++ Don’t make me wait +++ Roxanne



Abendkasse / Vorverkauf: 19,50 / 16,50 EUR