Milking the Goatmachine + Endseeker + Act of Creation

30
Dez
2019

30 Dezember 2019 19:30



Milking the Goatmachine + Endseeker + Act of Creation

All i Goat for Xmas...

Sattelt die Hufe – rund um die Feiertage sind die Ziegen wieder los!

MILKING THE GOATMACHINE + ENDSEEKER  (new album out 13.09.2019) + Act of Creation


ENDSEEKER

Der Name steht seit 2015 für feinsten Death Metal schwedischer Machart aus Hamburg, hart wie Hafenarbeit und kompromisslos wieHochdruckbetankung in einer Kiezkneipe...nicht zu vergessen mit literweiseHerzblut gespielt.Metal Blade und ENDSEEKER freuen sich gleichermaßen darüber, dieUnterzeichnung eines langfristigen Vertrages bekanntzugeben. “Ein Teil derMetal Blade Familie zu werden, ist quasi der Traum, der wahr wird, den man amAnfang seiner Karriere noch nicht einmal zu träumen wagte. Auf dem gleichenLabel zu sein wie all diese legendären Künstler spornt uns noch mehr an, undwir sind total heiß darauf, ab sofort mit den großartigen Leuten von MetalBlade zusammenzuarbeiten. Bring the booze and let’s raise some hell!“Mit der 2015 bei F.D.A. Records erschienenen EP ‘Corrosive Revelation‘ stelltedie Band die Weichen für alles Weitere. Diese von Eike Freese (Dark Age) undAlexander Dietz (Heaven Shall Burn) produzierte erste ENDSEEKER -Scheibewurde praktisch überall abgefeiert, woraufhin die Fanschar der Jungs rapideanstieg.Im Oktober 2017 veröffentlichten ENDSEEKER ihr heißersehntes Debütalbum‘Flesh Hammer Prophecy‘ – das abermals Eike Freese in den bekannten ChameleonStudios im Herzen der Hansestadt produzierte. Schützenhilfe leistete der Bandeine gestandene Death-Metal-Ikone: Marc Grewe (Insidious Disease, ex-Morgoth)als Gast-Growler im Stück ‘Black Star Rising’, bei dessen Videoclip er ebenfallsmitwirkte. Als Spagat zwischen einer Hommage an die schwedischen 90er-Heldender Mitglieder und einer unverkennbar eigenen Handschrift ließ ‘Flesh HammerProphecy‘ weder bei Fans noch Medien irgendwelche Wünsche offen:–”Endseeker zocken auf ‘Flesh Hammer Prophecy’ Death Metal, wie er gedacht war– brutal ehrlich und ehrlich brutal!” (metal.de)–”Die neue Scheibe macht mächtig Spaß und tritt dir auch ins Gesicht!” (Legacy)–”...kann man jetzt schon von einem Death-Metal-Jahreshighlight sprechen.

ENDSEEKER wurden vom deutschen Metal Hammer zumDeath-Metal-Aufsteiger des Jahres 2017 gekürt undlandeten im Leser-Jahrespoll des Rock Hard auf Platzfünf unter den besten Newcomern. Das Album holtesatte 9,5 von 10 Punkten in der Deaf-Forever-Kritik.Für ihre zukünftigen Schandtaten haben sichENDSEEKER mit dem legendären Label Metal BladeRecords zusammengetan, womit die Band einen weiterenMeilenstein auf ihrem Weg zur Weltherrschaft hintersich lässt.Nach Konzerten mit Cannibal Corpse, Hatebreed,Milking The Goatmachine, Mantar, Kvelertak, Warpath,Lifeless oder Demonbreed sowie Auftritten beiFestivals wie Summer Breeze, In Flammen, Grind TheNazi Scum, Weltturbojugendtage, Holsteiner Death Fest,Swamp Fest, Ear Terror Festival oder Headache Insidespielten ENDSEEKER am Donnerstag des Party San OpenAir 2018 auf der Zeltbühne als Headliner. Im April2019 geht's dann ins Studio, gefolgt von Festivals undTourneen.

ENDSEEKER sind:
Lenny (Vocals)
Jury (Gitarre)
Ben (Gitarre)
Eggert (Bass)
Kummer (Drums)

Act of Creation

Haltet eure Fahrkarten bereit, verstaut das Gepäck und verabschiedet euch von euren Liebsten, denn Act of Creation nehmen euch mit auf eine Reise die ihr so schnell nicht mehr vergessen werdet.
Musikalisch ausgereift und absolut stimmig bestechen sie in ihrem Metier, dem melödiösen Death Thrash mit meisterlicher Detailverliebtheit und musikalischer Qualität.
Eine Schande, daß diese Band noch ohne Plattendeal ist ! DOPPELTE HAMMERMARKE !!!
(Reviewauszüge u.a. Metal Hammer,Legacy u.a.)
AOC bieten frischen, ehrlichen und kraftvollen Melodic Death Thrash aus dem Siegerland.
Wo die Jungs um Sängerinn Jess auftreten verbreitet sich schlagartig eine gewisse Dunkelheit und bei ihrer powervollen Show wird bestimmt kein Nackenwirbel länger standhalten.
Macht euch bereit „to spread the Darkness“ and see you on tour !!!



Abendkasse / Vorverkauf: 22,00 / 18,00 EUR